Freitag, 16. November 2007

Zwei reden, einer bangt

Analog hierzu.

In die ERASMUS-Bar, weil: Bier zwischen 10-12 umsonst, wenn auch Plörre (schlimmer als Karlsberg geht aber schließlich nicht). Bekanntes Gesicht taucht nicht auf, also wird Freundschaft mit anderen Menschen vor Ort geschlossen; in meinem Fall mit zwei netten Franzosen. Einer des Deutschen mächtig, weil Student in Mainz, einer wie ich ERASMUS-Spanier. Und dann gibt es das Kommunikationsdreieck: Mal reden die Beiden untereinander auf französisch, mal rede ich mit einem auf Deutsch oder Spanisch. Einer von uns hörte immer zu, weil er - so er denn etwas verstand - nicht mitreden konnte. Ich musste an Olli Schulz denken.

Trackback URL:
http://diegestundetezeit.twoday.net/stories/4452491/modTrackback

caliente_in_berlin - 21. Nov, 19:25

De Cine?

Ich fand das Bier dort gar nicht soooo schlimm...aber warm war es leider immer. *schüttel*

DeDe - 21. Nov, 22:52

In meinem Text geht es konkret um die Passión, nahe der Metro Antón Martín. War das auch deine Adresse? Ich krieg da immer eiskalte Plörre... ;-)
caliente_in_berlin - 22. Nov, 17:14

Hmmmm, *grübel*, Nähe Anton Martin stimmt...hieß aber De Cine und das Bier war wirklich immer (na gut...die vier Mal, die ich da war) am Erasmusabend (Donnerstag) warm...aber das gute war, dass sie nicht kontrolliert haben, ob man wirklich Erasmus ist *g*

http://www.brandl-muc.de/madrid/bares-de-madrid/#decine
DeDe - 23. Nov, 03:33

So, habs ausprobiert, Bier war warm und (weil 12 Uhr vorbei) teuer, aber dafür ok... ;-)
caliente_in_berlin - 23. Nov, 09:49

Prost!

...gedacht...
...gefunden...
...gehört...
...gelebt...
...gelesen...
...gesehen...
1000 Songs
Madrid 2007-2008
Netzwerkseminar (closed)
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren